Sensual Seduction – Die 5 Sinne in der Kunst

Führungen und Veranstaltungen von September bis Dezember

Die Idee des "Zoom In" ist es, sechs Monate lang in ein bestimmtes Thema einzutauchen, das mit unserer Dauerausstellung in der Villa Vauban in Verbindung steht. Wir laden Sie ein, an Führungen, Vorträgen von Fachleuten, Konzerten oder Verkostungen teilzunehmen.

In den Monaten September 2022 bis Februar 2023 werden alle fünf Sinne angesprochen: Geschmack, Geruch, Sehvermögen, Gehör und Tastsinn. Die fünf Sinne des Menschen gehören zu den vielfältigsten und attraktivsten Themen der europäischen Malerei. Während die Sinne in der Antike und im Mittelalter von einer weitgehend negativen Aura umgeben waren - weil sie trügerisch waren und zur Sünde verleiteten -, veränderte sich ihre Wahrnehmung mit der zunehmenden Rationalisierung des Denkens im 17. Jahrhundert. Entdecken Sie die zahlreichen Werke unserer ständigen Sammlung, die einen oder mehrere Sinne ansprechen - das Sonderprogramm "Zoom In" in der Villa Vauban wird alle Ihre Sinne anregen!

Magische Teppiche für Kleinkinder



Mit unseren magischen Teppichen können die Kleinsten die Welt der Kunst entdecken. Die dekorativen Elemente der Teppiche greifen Motive aus den Gemälden der Villa Vauban auf und können sogar berührt und manipuliert werden! Diese taktilen Elemente fördern die motorischen Fähigkeiten der Kinder auf pädagogische und spielerische Weise. Begleiten Sie Ihr Baby auf dieser sensorischen Entdeckungsreise!

Publikum: Familien und Kleinkinder bis 2 Jahre
Daten: Donnerstag 22.09 (FR), Samstag 15.10 (LU), Donnerstag 17.11 (EN), Samstag 17.12 (LU)
Uhrzeit: 10:30 - 11:00
Eintritt: Kostenlos für Kinder, Eintritt ins Museum für begleitende Erwachsene
Max. Teilnehmer: 10 Babies

------------------------------------------------------------------

Sinnliche Erkundung

Geführter Rundgang für die ganze Familie



Die Villa Vauban stellt den Museumsbesuch auf den Kopf und lässt Sie in eine neue Erfahrung machen! Wer sagt denn, dass man ein Gemälde nur mit den Augen betrachten kann? Wie kann man die vielen Sinnesdimensionen eines Kunstwerkes erschließen? Wie riecht ein Gemälde, wie fühlt sich ein Gemälde an? All diese Fragen werden bei dieser Führung beantwortet. Lassen Sie sich eine Stunde lang in eine andere Zeit und einen anderen Raum entführen, um mit Ihrer Familie einen ungewöhnlichen, magischen und belebenden Moment zu erleben.

Publikum: Für die ganze Familie
Daten: Sonntage 16.10 (LU), 20.11 (FR), 18.12 (EN)
Uhrzeit: 11:00 - 12:00
Eintritt: Kostenlos für Kinder, Eintritt ins Museum für begleitende Erwachsene
Max. Teilnehmer: 10

------------------------------------------------------------------

"SOIRÉES INÉDITES"

Die Sinne der Malerei

Sinneserfahrung mit begleitender Weinprobe



Access to a work of art is not only intellectual but also emotional and sensory. This workshop will offer the spectator the possibility to 'dive inside' three selected paintings: to guess their scents, to caress their textures, to enjoy their music, to perceive their flavours. The culmination of this artistic journey of discovery will be a tasting of three wines, each of which will be matched to a different painting, thus completing this moment of sensory fulfillment with an excellent taste experience.

Publikum: Erwachsene
Daten: freitags 14.10 (FR), 18.11 (EN)
Uhrzeit: 18:00 - 20:00
Eintritt: 15€
Max. Teilnehmer: 20

"Les feux des femmes : tableaux et vins d’Italie à l’honneur"

The evening begins with a visit to the permanent exhibition. The room "Dream location Italy" will immerse you in an Italian atmosphere. This is followed by a tasting of volcanic wines, with explanations by Isabella Sardo.
(Best Sommelier of Luxembourg in 2008, and President of Degustatori Italiani Lussemburgo)

Publikum: Erwachsene
Datum: Freitag 21.10 (EN)
Uhrzeit: 18:00 - 20:00
Eintritt: 12€
Max. Teilnehmer: 10

------------------------------------------------------------------

THEMATISCHE FÜHRUNGEN - mit Nathalie Becker

Des goûts et des odeurs

C’est la violette en sa prime saison, Précoce mais sans durée, douce mais périssable, Le parfum et l’amusement d’une minute, Rien de plus..." W. Shakespeare, Hamlet



Si le goût évoque la matérialité de ce que l’on met en bouche pour se nourrir ou pour savourer, l’odorat quant à lui symbolise l’éphémère, l’évanescence, la fugacité de l'instant. L’odorat est le sens de la mémoire. Celle de ces parfums qui nous transportent dans les souvenirs. Dès le 17e siècle, les artistes vont se saisir des sens pour en faire des images qui deviendront très prisées. La peinture néerlandaise de l’âge d’or en fera la thématique de scènes de genre fort narratives et symboliques. Citons van Helmont dans «le Roi boit», Teniers avec ses «tabagies», Coosemans qui égaye et éveille nos sens par le biais de sa «Nature morte avec pêches, raisins et melons». Nous continuerons notre promenade sensorielle avec des peintures et des sculptures du 19e en admirant le «Bacchus» de Nencini s’apprêtant à déguster une savoureuse grappe de raisins, en contemplant la jeune fille humant une fleur d’aubépine de Bouguereau et en nous abîmant dans le somptueux tableau de fleurs de van Spaendonck.

Publikum: Alle
Datum: Freitag 28.10 (FR)
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: Gratis

Et la musique fut !



Sens de la communication par excellence, l’ouïe permet d’entendre, écouter, comprendre. Un son, une vibration, une musique et nous entrons en rapport avec le monde qui nous entoure. Symboliquement, l’ouïe évoque la mémoire universelle. Celle des bruits que le fœtus perçoit in-utero et qui lui ouvre les portes du savoir. Depuis le 17e siècle et particulièrement dans la peinture flamande et néerlandaise, ce sens a été figuré dans des scènes allégoriques ou de genre sous la forme d’instruments de musique. Au cœur de la collection permanente de la Villa Vauban , bon nombre de peintures et sculptures nous permettent de mettre l’ouïe en exergue comme par exemple chez Coques, Bol avec son «Enfant au tambour», chez Bega avec sa sensuelle «Partie de musique», chez Bodinier et ses belles filles de Procida et enfin chez Foyatier avec son élégante faunesse.

Publikum: Alle
Datum: Freitag 02.12 (FR)
Uhrzeit: 19:00
Eintritt: Gratis

------------------------------------------------------------------

Der Geschmack von Farben

Workshop für Kinder



Der Mensch nimmt seine Umwelt mit all seinen Sinnen wahr (Sehen, Hören, Riechen, Schmecken und Fühlen). Ist das auch bei Farben der Fall? Können wir Farben wirklich riechen oder schmecken? Wie schmeckt Gelb? Riecht Blau nach Meer oder gar nicht wie Luft? Gemeinsam mit dem Museumsführer findest du heraus, ob Farben schmecken. Du wirst deine eigenen essbaren Fingerfarben herstellen und ihnen einen Geschmack verleihen.

Publikum: ab 3 Jahren
Daten: samstags 22.10 (FR) 10:00, 26.11 (LU) 10:00, donnerstags 15.12 (EN) 14:00,
Uhrzeit: 1:30
Eintritt: Kostenlos für Kinder, Eintritt ins Museum für begleitende Erwachsene
Max. teilnehmer: 10

------------------------------------------------------------------

Musikalischer Vormittag
Mit Musikern des Konservatoriums



La mezzo-soprano Monique Simon et le pianiste Jean Hilger proposeront quelques incursions dans le monde musical des 5 sens, interprétant un choix de mélodies charmantes ou charnues, charnelles, visionnaires, savoureuses, éthyliques ou éthérées, à vous faire entendre, déguster, voir, sentir, respirer... Nathalie Becker, historienne de l’art, vous proposera de découvrir les œuvres de la Villa Vauban grâce à ses explications détaillées.

Publikum: Alle
Datum: Sonntag 13.11 (FR)
Uhrzeit: 11:00 - 12:00
Eintritt: Eintritt ins Museum
Max. Teilnehmer: 40

Für alle diese Veranstaltungen melden Sie sich bitte an:
Einschreibung: T +352 4796 4900, visites@2musees.vdl.lu